Archiv für den Monat: November 2014

26.11.2014 … und er hat doch gebohrt!

IMG_0614web

Mein erster Gedanke: „Hoffentlich treffen die nicht den U-Bahn-Tunnel!“ Heute fanden erste Bohrungen statt und für das Regenwassersiel wurden die Vorbereitungen zum Verlegen der Rohre getroffen.
Übrigens: Entgegen anderslautender  Veröffentlichungen hat die Baubehörde mit diesem Blog nichts zu tun. Es ist eine private Initiative der zukünftigen Stadtteilhaus-Nutzer.

Und der Boden ist auch nicht „stark“ verseucht und wird auch nicht von der Bezirksversammlung überprüft. Eine Überprüfung der Böden findet standardmäßig an Baustellen statt. Ausgehend von den Ergebnissen wird die Entscheidung über Wiedereinbau oder Abtransport mit entsprechender Einordnung getroffen.

IMG_0618web IMG_0594web

19. 11. 2014 Der Teppich wird ausgerollt …

IMG_0557web

Man könnte meinem, dem neuen Stadtteilhaus wird schon einmal der Teppich ausgerollt.
Natürlich hat die Aktion aber einen ganz anderen Hintergrund:
In Kürze kommen die Maschinen, die die Pfahlgründung vornehmen. Und die können selbstverständlich nicht auf lockerem Erdboden stehen, sondern brauchen einen tragfähigen Untergrund, der jetzt aufgebracht wird. Damit diese Tragschicht später wieder problemlos vom Erdboden getrennt werden kann, wurde die Folie ausgelegt.
Es geht weiter, auch wenn nicht an jedem Tag betriebsame Hektik herrscht! Von einem Baustopp kann also keine Rede sein.

14. 11. 2014 – Was ist denn jetzt los??

IMG_0519web

War’s das? Sind die Bauarbeiten schon wieder eingestellt? Vorgestern der erste Erdaushub,  jetzt wieder zugeschüttet und fein planiert! Der Bagger hat am 13. 11. auch die Baustelle verlassen.
Aber keine Panik! Es gibt nur eine kleine Pause, während die genommenen Bodenproben ausgewertet werden. Die Erde ist nämlich durch die parkenden Autos und deren Ölverlust mehr oder weniger stark belastet. Und für die Entscheidung „Wohin mit der Erde“ ist eben eine genaue Untersuchung notwendig. Dann geht es weiter – versprochen!

6. 11. 2014 > Es geht los!

Endlich tut sich etwas auf der Baustelle! Nachdem am 5. 11. 2014 der Bauzaun im östlichen Teil des Parkplatzes aufgestellt wurde, rollt am 6. 11. der Bagger an und beseitigt das Randgrün zur Straße „Am Gojenboom“. Auch ein Fahrzeug vom Kampfmittelräumdienst ist vor Ort und checkt den Boden nach Blindgängern.

Abtragen der Randbegrünung
Abtragen der Randbegrünung